Kabel, Schalter, Steckdosen und Antennen ab Mai 2019 registrierungspflichtig!

2019-01-02T10:36:08+00:0002.01.2019|EAR, Registrierung|

Die Stiftung EAR hat bekanntgegeben, dass ab 1. Mai 2019 viele „passive“ Geräte ohne eigene elektrische Funktion neu in den Anwendungsbereich fallen. Dazu zählen Endgeräte, die für den Betrieb in den Spannungsgrenzen bis 1000 V (Wechselspannung) bzw. 1500 V (Gleichspannung) ausgelegt sind, wie beispielweise:

  • Konfektionierte Kabel,
  • Schalter,
  • Taster,
  • Steckdosen,
  • Stromschienen,
  • Antennen aller Art.

Bauteile sollen weiterhin nicht registrierungspflichtig sein. Dazu zählt EAR beispielsweise Kabel als Meterware, Aderendhülsen oder Ringkabelschuhe. Die genaue Abgrenzung erscheint jedoch einmal mehr schwierig. So könnten z.B. Stecker und Buchsen plausibel sowohl als Endgeräte als auch als Bauteile angesehen werden.

Verwundern muss auch der Zeitpunkt, zu dem diese – gravierende! – Änderung in Kraft tritt. Sinnvoll wäre es sicherlich gewesen, dies im Rahmen der Umstellung auf den Offenen Anwendungsbereich am 15. August 2018 zu tun. Noch im Frühjahr 2018 hatte die Gemeinsame Stelle jedoch Fragen nach der Registrierungspflicht dieser Produkte verneint (hier beispielsweise im Rahmen der Webinare zum Offenen Anwendungsbereich).

Wer in den einschlägigen Gerätearten (Kleine Geräte bzw. Große Geräte) noch nicht registriert ist, sollte den Antrag noch im Januar 2019 stellen. Angesichts der akuell weiterhin sehr langen Bearbeitungszeit von 3 Monaten oder mehr bei der Stiftung EAR, wäre die Frist ansonsten nicht einzuhalten.

Ein weiteres Problem dürfte die Kennzeichnung der betreffenden Produkte sein. Bis 1. Mai 2019 müsste auch lagernde Ware entsprechend nachmarkiert werden. Erforderlich sind hier mindestens eine dauerhafte und erkennbare Kennzeichnung mit der bei EAR registrierten Marke sowie dem Symbol des durchgestrichenen Mülleimers. Kabelfähnchen sind übrigens mittlerweile dazu in der Regel nicht mehr erlaubt. Soweit irgendwie möglich, sollte die Markierung direkt auf dem Produkt, und nicht auf der Verpackung oder im Handbuch, erfolgen.